fbpx

#91 – Mentaler Reset: Mit der mentalen Technik – Die 2. Person

Atempause Podcast Cover mit Timo Niessner
In der dieser Episode lernst du die mentale Technik der 2. Person kennen und erfährst wie und in welchem Kontext du sie anwenden kannst.
Share This Post

Mentaler Reset: Mit der mentalen Technik – Die 2. Person

Meine mentale Lieblingstechnik. Mit der 2.Person kannst dich dich schnell aus einer Situation heraus holen. Zusätzlich können dir positive Impulse dabei helfen die Situation zu meistern.

Was ich dir zeige?

  • Anwendung der Technik
  • In welchem Kontext sie Anwendung findet
  • Welche Impulse du dir senden kannst
  • Wichtige Details im Alltag

Was ist die zweite Person?

Die zweite Person ist eine mentale Technik, bei der du dich selbst von außen betrachtest und mit dir selbst kommunizierst. Sie ermöglicht es dir, deine Gedanken und Gefühle zu beobachten, ohne von ihnen überwältigt zu werden. Indem du dich selbst aus einer anderen Perspektive betrachtest, kannst du deine Reaktionen besser steuern und dich selbst motivieren.

Wie funktioniert die zweite Person?

Die Anwendung der zweiten Person erfolgt in drei Phasen:

  1. Identifikation der mentalen und physischen Signale: Achte darauf, welche Gedanken und Gefühle in dir aufkommen und wie sich dein Körper dabei verhält.
  2. Selbstbeobachtung: Versetze dich gedanklich in eine Position außerhalb deines Körpers und betrachte dich selbst von außen. Analysiere deine Reaktionen und überlege, wie du darauf reagieren möchtest.
  3. Selbstkommunikation: Gib dir selbst positive und unterstützende Botschaften, um dich zu motivieren und deine Ziele zu erreichen. Sprich mit dir selbst, als wärst du dein eigener Coach oder Mentor.

Anwendung der zweiten Person im Alltag

Die zweite Person kann in verschiedenen Lebensbereichen angewendet werden, um deine Selbstkontrolle zu stärken und deine Leistung zu verbessern. Hier sind einige Beispiele, wie du die zweite Person im Alltag nutzen kannst:

  • Stressbewältigung: Wenn du dich gestresst fühlst, gehe gedanklich aus deinem Körper heraus und betrachte die Situation von außen. Überlege, wie du dich entspannen und die Kontrolle übernehmen kannst.
  • Selbstmotivation: Wenn du vor einer Herausforderung stehst, sprich positiv mit dir selbst und ermutige dich, dein Bestes zu geben. Denke daran, dass du alles erreichen kannst, wenn du daran glaubst.
  • Selbstreflexion: Verwende die zweite Person, um deine eigenen Handlungen und Reaktionen zu analysieren. Überlege, wie du dich in Zukunft verbessern kannst und setze dir klare Ziele.

Praktische Übungen zur Anwendung der zweiten Person

Um die zweite Person effektiv anwenden zu können, ist es wichtig, regelmäßig zu üben. Hier sind einige praktische Übungen, die du ausprobieren kannst:

  • Atemtechnik: Beobachte deine Atmung und versuche, sie bewusst zu kontrollieren. Verwende die zweite Person, um dich dabei zu unterstützen, ruhig zu bleiben und tief durchzuatmen.
  • Visualisierung: Stelle dir vor, wie du eine bestimmte Herausforderung erfolgreich meisterst. Betrachte dich dabei von außen und visualisiere, wie du deine Ziele erreichen wirst.
  • Positive Affirmationen: Wiederhole positive Affirmationen wie “Ich bin stark und selbstbewusst” oder “Ich kann alles erreichen, was ich mir vornehme”. Sprich diese Sätze laut aus und beobachte, wie sich deine Stimmung verbessert.

 

Die zweite Person ist eine kraftvolle mentale Technik, die dir helfen kann, deine Selbstkontrolle zu stärken und deine Ziele zu erreichen. Indem du dich selbst von außen betrachtest und positiv mit dir selbst kommunizierst. Mehr Details erfährst du in der Episode!

More To Explore
blog-post

Videos & Ergänzungen aus dem Buch FREIATMEN

Auf dieser Seite zeige ich dir die im Buch FREIATMEN erwähnten Stretchings und Atemübungen als Video. So kannst du sie direkt ansehen und nachmachen.
Zusätzlich findest du Ergänzungen zu Themen aus dem Buch, die es nicht ins Buch geschafft haben.